Gerd Engel - Kapitän, Autor und Verleger
 Gerd Engel - Kapitän, Autor und Verleger

Über mich

Gerd Engel

Mein Name:

Gerd Engel, Dipl. Wirtsch.-Ing. für Seeverkehr

 

Mein aktueller Wohnort:

Kiel (Sailing City)

 

Ich wurde an einer Talsperre im Harz geboren und war schon als Kind nicht vom Wasser weg zu bekommen. Viele Sommer auf dem Hof meines Großvaters an der Küste und eine gehörige Portion Fernweh mögen für die Kursentscheidung zum Seemann Pate gestanden haben.

 

Ich begann nach dem Besuch des Gymnasiums in Osterode als Schiffsjunge auf einem winzigen Küstenmotorschiff in der Nord- und Ostseefahrt, wechselte dann in die mittlere Fahrt und später zur Hapag. Studium an der Seefahrtschule in Hamburg und Kapitänspatent.

 

Nach 16 Jahren auf allen Weltmeeren wurde ich in die Lotsenbrüderschaft Elbe gewählt und machte alsbald ein zusätzliches Patent als Nordseelotse. 30 Jaher auf der Elbe und Pensionierung 1997.

 

Unzählige Artikel in der maritimen Fachpresse stehen für die journalistische Schiene. Ein Antarktisfilm wurde im Südsommer 97 / 98 in Zusammenarbeit mit N3 / WDR gedreht. Bisher 17 Bücher sorgten für einen hohen und positiv besetzten Bekanntheitsgrad in der Szene.

 

Ich segelte Zeit meines Lebens jedes Gerät, das einen Mast tragen konnte und wählte ab der achtziger Jahre immer entferntere Ziele.

 

Einhand Norwegen, Färöer, Shetland Schottland noch mit meiner Kielyacht, nach deren Verkauf ich den "Katamaran Sposmoker" in nur elf Monaten selbst baute. 1992 machte ich den Sposmoker zum nördlichsten Katamaran der Welt, indem ich das Boot einhand nach Spitzbergen und bis auf 600 Meilen vom Pol ins Packeis geführt habe.

 

Schlagzeilen und weltweite Beachtung fand die 1994iger Unternehmung rund um Europa. Mit Sposmoker reiste ich als erster auf eigenem Kiel über die innerrusschischen Seen und Kanäle, über die Wolga und den Don, das Asowsche- und Schwarze Meer, das Mittelmeer und den Atlantik.

 

Ich bin aus christlicher Überzeugung karitativ engagiert. Auf meinen Schiffen reisten Waisenkinder, Behinderte und Aussiedler. Sport gegen Gewalt, Sinnstiftung und Völkerverständigung und vor allem Segelspaß für jedermann sind nur einige der Ziele, für die ich als Workaholic „ackere".

 

Das Magazin "Focus" hat mich in einer Titelgeschichte zusammen mit Bill Gates und Richard Branson als einen von drei Männern genannt, die ihr Glück „machen". Recht haben sie!